Zu Beginn des Jahres übernimmt Frau Silvia Tollkien aus Goddelau die Leitung aller Mozart-Chöre. Bei der Jahreshauptversammlung gibt es zahlreiche Veränderungen in der Vorstandsbesetzung:

1. Vorsitzender Herbert Fückel
2. Vorsitzender Wolfgang Grimm
Finanzverwalter Manfred Schmidt
Schriftführerin Ingrid Aspacher
Sprecher Männerchor Horst Bauer
Sprecherin Frauenchor Bärbel Stein
Sprecherin disharmonix Christina Ebenhöh
Pressewartin Corinna Brod
Stellv. Finanzverwalterin Maike Luther-Nau
Stellv. Frauenchorsprecherin Brunhilde Seemann

Weiterhin gehören Helmut Roth (Wirtschaft) und Jürgen Halama (Hausverwaltung) dem Vorstand an.

Ein Rechtsstreit mit der seitherigen Chorleiterin wegen zusätzlicher finanzieller Forderungen kann zum Wohle des Vereins vermieden werden.

Die disharmonix gestalten die Verschwisterungsfeier mit der Partnerstadt Verneuil und richten mit ihren Gästen zusätzlich einen Kennenlernabend im Sängerheim und einen Picknickausflug an den Goldgrund aus.

Bei der Sängerehrung des Kreises Groß-Gerau können erstmals 17 Sängerinnen des MGV Mozart von Landrat Enno Siehr für 25 Jahre Sangestätigkeit geehrt werden.

Das Freundschaftssingen beim Frohsinn Königstädten wird vom Gemischten Chor besucht. Ein Freundschaftssingen in Nackenheim wird für die disharmonix zu einem stimmungsvollen Erlebnis. Beim Biergartenfest in Astheim treten alle Chöre auf und hinterlassen mit der neuen Chorleiterin einen vielbeachteten Eindruck.

Unsere Frauen stehen am 14. und 15. Juni erneut im Mittelpunkt, als das 25-jährige Frauenchorjubiläum im MGV Mozart gefeiert wird. Wenige Tage vor dem Fest regnet es wieder, es wird noch schnell ein Festzelt organisiert und am Festgelände aufgestellt, was sich über die beiden Festtage auch bewährt. Der Jubiläumsabend wird in gewohnt lockerer Atmosphäre durchgeführt, wobei die Entstehungsgeschichte des Frauenchores in Sketschen dargebracht wird. Insgesamt werden 34 Frauen und 4 Männer für langjährige Mitgliedschaft geehrt, darunter auch der ehemalige 1. Vorsitzende Dieter Gärtner, der seit 40 Jahren dem MGV Mozart angehört.

Das Freundschaftssingen am Festsonntag wird von 27 Chören mit 750 Chormitgliedern besucht. Die große Kuchentheke des Frauenchores und eine Bilder- und Dokumentenausstellung locken viele Gäste ins Sängerheim.

Rechtzeitig zum Frauenchorjubiläum erstellen die aktiven Sänger Heinrich und Florian Ebenhöh einen neuen Fahnenschrank, in dem nun unsere Vereinsfahnen und zahlreiche wertvolle Ehrenpräsente der Öffentlichkeit präsentiert werden können.

Bei der Sternfahrt des Sängerkreises Mainspitze zur Eintracht Nauheim beteiligen sich 27 Mozart-Mitglieder und können damit als drittstärkste Gruppe ausgezeichnet werden.

Die Sommerpause wird mit einer Open-Air – Singstunde beendet, an der auch die Sangesbrüder vom Volkschor teilnehmen.

Die Cafeteria des Frauenchores am Kerwemontag wird wieder zu einem vollen Erfolg. Hierbei muss man aber die Nachricht vom Tode des langjährigen Chorleiters Walter Michael Klepper entgegennehmen. Die Trauerfeier gestalten Volkschor und Mozart gemeinsam.

Zu einem besonderen Erlebnis für alle Chormitglieder wird der 70. Geburtstag des Finanzverwalters Manfred Schmidt, bei dem Frauenchor und Männerchor im Erker ein Ständchen bringen.

Bei der Bürgerpreisverleihung im Eigenheim umrahmt der Frauenchor das Programm, hierbei werden die Gründerinnen auch von der Gemeinde Trebur geehrt.

Beim Benefizkonzert zugunsten der Rüsselsheimer Tafel präsentieren sich alle Mozart-Chöre und starten somit in die Weihnachtszeit mit zwei nahezu ausverkauften Konzerten in der Laurentiuskirche, einem Auftritt des Männerchores in der evang. Kirche in Nauheim und einer sehr stimmungsvollen Weihnachtsfeier.

Der MGV Mozart muss Abschied nehmen von Margarete Gaier, Werner Gentz und Hans Schaaf.

Zum Seitenanfang