Der traditionelle Bunte Abend in der Turnhalle wird nicht mehr durchgeführt da kein ansprechendes Programm mehr aufgestellt werden kann. Der Kreppelkaffee im Sängerheim lockt jedoch wieder viele Besucher ins Sängerheim, denen ein tolles närrisches Programm geboten wird.

Bei der Jahreshauptversammlung wird Bärbel Stein zur Sprecherin des Frauenchores gewählt.

Ein Ausflug der disharmonix führt Ende April ins Tuxertal nach Lanersbach.

Der älteste hessische Gesangverein, Teutonia Wallerstädten, feiert sein 200-jähriges Jubiläum. Das Freundschaftssingen wird mit allen Chören besucht. Das Biergartenfest der Gesangvereine wird gemeinsam mit dem Volkschor auf unserem Vereinsgelände gefeiert.

Im Juli muss der Verein Abschied nehmen von seinem langjährigen aktiven Sänger Fritz Traiser.

Bei einer Hochzeit in Mainz und dem Liederabend in Pfungstadt sind unsere Chöre wieder stark vertreten.

Zum Volkstrauertag umrahmt der Männerchor gemeinsam mit dem Volkschor die Feierstunde.

Für die Weihnachtskonzerte wird das Motto: "Konferenz der Engel" ausgesucht. Die disharmonix bilden die Engelschar, Männer- und Frauenchor in entsprechender Verkleidung die Hirtenschar und die heilige Familie. Die evang. Kirche ist zweimal ausverkauft.

Im Sängerheim wird die notwendige Toilettenrenovierung vorgenommen wobei Jürgen Halama die meisten Arbeitsstunden leistet.

Es versterben die langjährigen Mitglieder Willi Ewald, Rudolf Kraft, und Willi Rausch.

Zum Seitenanfang